Honorar

Beihilfe / Privatversicherte Klienten

Die Kosten für eine Psychotherapie werden in der Regel von der privaten Versicherung übernommen. In welchem Ausmaß hängt dabei von der jeweiligen Police ab.  Lassen Sie sich sich von Ihrer Versicherung die notwendigen Informationen zukommen.

Gesetzlich Versicherte

Die Behandlung  kann  über gesetzliche Krankenversicherung nicht erstattet werden, weil ich keinen Kassensitz habe. Das Honorar wird somit gemäß GOÄ              Gebührenordnung für Ärzte)  privat abgerechnet. Das bedeutet, dass Sie die Therapiebehandlung (Einzelsitzungen, Diagnostik, biographische Anamnese) selbst zahlen müssen.

Selbstzahler

Selbstverständlich können Sie die Kosten für die  Therapie selbst übernehmen Für  die Behandlung mit EMDR und Hypnose sowie Quick REMAP, sowie psychologische Beratung  gelten gesonderte Preise.

 

Terminregulierung:

Sollten Sie einen bereits vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie, den Termin  innerhalb von 48h abzusagen,  Bei nicht fristgerechter Absage beträgt das Ausfallhonorar 100% der GOÄ – Satzung. Das Recht einen Ausfallhonorar verlangen zu dürfen, ergibt sich aus §615 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Für eine Terminbuchung ab 18 Uhr wird ein Zuschlag von 25 % berechnet.