Beruflich erfolgreich, privat in der Lebenskrise – Hilfe durch Psychotherapie

Sie sind beruflich sehr gefordert und arbeiten im Erfolgsmodus? Sie powern sich im Job aus und genießen großes Ansehen? Was für die Außenwelt einfach und beschwingt aussieht, sieht im inneren des Menschen oft ganz anders aus: Viele Menschen leiden seelisch und begeben sich deshalb in eine Psychotherapie.

Seelisch ausgebrannt – im 21. Jahrhundert Normalität?

Willkommen im Zeitalter von Depressionen und Burnout. Karriere, der berufliche und private Status, Geld, Macht und Ansehen sind anscheinend genau die Worte, die gefragt sind. Setzt uns dieses Leben, wo wir immer nach mehr streben, nicht sehr unter Druck? Bringen uns der Leistungsdruck und alles, was wir rund um Familie noch meistern müssen, nicht oft an den Rand unsere seelischen Kräfte? Genau deshalb möchten wir Sie motivieren: Suchen Sie regelmäßig einen Psychotherapeuten auf, bevor es zu spät ist. Eine ambulante Gesprächstherapie kann auch Ihnen dabei helfen, dem Spagat im Alltag zwischen Beruf und Familie gerecht zu werden.

Welche psychische Erkrankungen gibt es?

Wer seine Karriere nicht auf Spiel setzen möchte, nimmt die Hilfe einer ambulanten Gesprächstherapie in Anspruch. Die Anwendungsgebiete reichen hier meist über Depressionen, Angst- und Zwangserkrankungen, Burnout, Borderline, Essstörungen bis hin zu Suchterkrankungen aller Art und vieles mehr. Psychische Krankheiten gibt es in viele Ausprägungen. Die Volkskrankheit Depression ist meist mit anderen Krankheiten eng verbunden. Bitte lassen Sie sich in verschiedenen Methoden helfen, das seelische Problem an der Wurzel zu packen.

Wie kann Ihnen eine Psychotherapie helfen?

In der Regel gibt es verschiedene zugelassene Therapeuten, die Ihnen zuverlässig durch eine ambulante Therapie Hilfe anbieten. Sie finden in Methoden wie Verhaltens- und Gesprächstherapie, tiefenpsychologisch, fundierte Therapie bis zur Psychoanalyse viele Methoden, die Ihnen weiterhelfen können. Wichtig ist der erste Schritt: Suchen Sie sich einen Therapeuten, der zu Ihnen passt. Es ist seine Aufgabe dabei herauszufinden, mit welchen Therapieansätzen er mit Ihnen arbeitet.

Wie finden Sie einen guten Platz für eine Therapie?

Der Weg, einen guten Therapeuten zu finden, ist oft nicht einfach. Viele Therapeuten sind in der Klein- und Großstadt total überfüllt. Dennoch lohnt es sich, nach der Probesitzung sich auf die Warteliste setzen zu lassen. Ob Sie sich für einen zugelassenen Arzt oder einen freien Therapeuten entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Wichtig ist, dass der Therapeut zu Ihnen und Ihrer Persönlichkeit passt. Meist findet die Therapiesitzung einmal in der Woche statt, bei Bedarf kann der Rhythmus der Sitzungen individuell angepasst werden. Schritt für Schritt kommen Sie so langsam aus dem Loch der seelischen Belastung, so dass Sie auch dauerhaft wieder Spaß am Leben finden.

Sollten Sie sich outen?

Natürlich ist es Ihre private Sache, dass Sie sich für den Weg der Psychotherapie entscheiden. Dieser Schritt geht niemanden etwas an. Andererseits ist es in der heutigen Zeit keine Schande, eine Psychotherapie zu besuchen. Gerade wenn die Seele krank ist, sollten wir uns helfen lassen. Schließlich gehen wir auch bei jedem körperlichen Leiden zu Arzt, oder? Wem Sie von Ihrer Therapie erzählen möchten, bleibt völlig Ihnen überlassen. Manchmal ist Offenheit ein guter Ratgeber, manche Arbeitgeber geht es einfach nichts an, was Sie in Ihrer Freizeit unternehmen.

Wenn Sie seelisch leiden, scheuen Sie bitte nicht den Schritt, sich in einer ambulanten Psychotherapie helfen zu lassen.