Author Archives: admin

  1. Was muss ein guter Coach mitbringen?

    Leave a Comment

    Neben einer guten Ausbildung benötigt ein guter Coach weitere Fähigkeiten, Kompetenzen und Qualitäten. Er hilft seinen Klienten dabei, ein vorgegebenes Ziel zu erreichen. Daneben arbeitet ein guter Coach an der Persönlichkeitsentwicklung und an Verhaltensänderungen bei seinen Klienten. Ziel ist es, dass volle Potenzial bei seinen Klienten abzurufen.
    (mehr …)

  2. Woran erkennt man einen guten Coach?

    Leave a Comment

    Welche Kompetenzen, Fähigkeiten und Qualitäten werden, neben Ausbildung und Erfahrung, für ein gutes Coaching vorausgesetzt und wie zeichnet sich ein guter Coach aus? Ziel eines Coachs ist es, eine Veränderung im Verhalten oder in der Denkweise des Klienten anzuregen, um so die Verwirklichung von Zielen sowie Lösung von Problemen zu unterstützen.
    (mehr …)

  3. Was macht ein gutes Coaching aus?

    Leave a Comment

    Coaches sind ein ganz wichtiger Bestandteil des Erfolges. Sei es im sportlichen oder persönlichen Bereich, ein guter Coach schafft es die gewünschten Ziele zu erreichen. Dabei geht es darum jeden Einzelnen oder ein gesamtes Team zu verbessern, aufzubauen und aus Jedem das Maximale herauszuholen.

    Mit ihrer Kompetenz schaffen sie genau dies und sind gerade deshalb sehr gefragt. Doch wie schafft es eigentlich ein Coach diese Ziele zu erreichen und was genau macht einen guten Coach aus? Darüber möchte ich Ihnen in diesen Text Auskunft geben und Ihnen so einen besseren Einblick in das Coachingleben geben.
    (mehr …)

  4. Hypnosetherapie bei Schlafstörungen und Albträumen

    Leave a Comment

    Schlafstörungen sind heutzutage ein sehr häufiges Problem. Unter ihnen leiden besonders Berufstätige in stressigen Situationen. Diese psychologische Belastung führt zu einer generellen Verunsicherung der Betroffenen. Durch die vielen Aufgaben in der Arbeitswelt, verlieren sie die zeitliche Orientierung mit ihren Rhythmen.

    Das Schlafen wird vernachlässigt, denn es ist zeitraubend. Noch immer ist noch so viel zu erledigen und zu viele Probleme und Sorgen sind im Kopf, so dass der Stress des Alltages mit in die Nacht getragen wird. Durch die Überanstrengung kann der Betroffene auch in der Nacht nicht abschalten.

    Stress erzeugt Schlafstörung

    Am häufigsten verbreitet sind die, durch Stress verursachten Schlafstörungen. Man bezeichnet sie in der Fachsprache auch als Insomnie. Probleme und Sorgen des Tages können zu Einschlafstörungen führen, einen erholsamen Schlaf verhindern und sogar Albträume als Folge haben. Manche Menschen träumen immer wieder von dem gleichen Traum über einen längeren Zeitabschnitt – die Gemeinsamkeit dieser Träume ist die Grausamkeit der Inhalte, das beständige Gefühl der Hilflosigkeit und der Schrecken. Das nicht zur Ruhe kommen verursacht bei dem Betroffenen Verzweiflung. Wie in einem Teufelskreis verursacht dies noch mehr Stress. Aus diesem Druck entwickelt sich die Angst vor dem Schlafen, welche zu Übermüdung und körperlicher Erschöpfung führt.

    Belastende Alltagssituationen

    Viele Menschen berichten über diese bekannten Symptome mit ihren Auswirkungen. Eine Veränderung der Lebenssituation oder stressige und ungewöhnliche Lebensbedingungen können Schlafstörungen verursachen und auslösen. Betroffene beschreiben häufig, wie sie schon als Kleinkind Einschlafstörungen hatten und nun auch als Erwachsene nur sehr schwer ein- und durchschlafen können, insbesondere nach beruflichen und privaten Belastungen und psychosozialen Veränderungen in ihrem sozialen Umfeld.

    Langanhaltende Schlafstörungen, die die seelische und körperliche Gesundheit beeinträchtigen, können dann zu chronischen Schlafstörungen führen. Bei manchen psychischen Erkrankungen sind Ein- und Durchschlafstörungen sogar das wesentliche Symptom. Durch eine gründliche Anamnese und eine gezielte Behandlung, in Form einer Hypnosetherapie, können diese Schlafstörungen behandelt werden.

    Ein Schlaftagebuch schafft Klarheit

    In der Hypnosetherapie widmet man sich den Schlafstörungen, die psychisch bedingt und nicht physischer Herkunft sind: Einschlaf- und Durchschlafstörungen, übermäßiges Schlafbedürfnis, Störungen des Schlaf-Wach-Rhythmus, sowie nächtliche Angstanfälle und Albträumen. Es muss festgelegt werden, ob bei dem Patienten eine Insomnie vorliegt.
    Hierzu werden eine ausführliche Anamnese, ein personalisiertes Schlaftagebuch sowie auch verschiedene Fragebögen eingesetzt, um ausschließen zu können, dass nicht eine organische Schlafstörung vorliegt. Diese Behandlung umfasst, nach der Diagnostikphase, mehrere Sitzungen, in denen der Grund für die Ein- und Durchschlafschwierigkeiten herausgefunden und auch der Umgang mit Sorgen und Problemen, der eigentlichen Ursache, besprochen werden.

    Hypnose lindert Symptome deutlich

    Durch die hypnotherapeutischen Elemente soll der Schlaf erleichtert und eine positive Einstellung ermöglicht werden. Eine Hypnose bietet in diesen Fällen oft rasche Symptom Linderungen oder sogar eine vollständige Heilung des Patienten. Die Hypnosetherapie kann für Menschen mit Schlafstörungen jeglicher Ausprägung ein sehr hilfreiches Instrument sein, um wieder durchschlafen zu können. Durch die tiefe Entspannung im therapeutischen Trancezustand und mit Hilfe befördernder Suggestionen wird eine Neuordnung der Mentalität erzielt, die von der Symptomlinderung bis hin zur vollständigen Genesung führen kann. Mit diesen Hypnosetechniken, die in der Hypnosetherapie angewendet werden, können Schlafstörungen behoben werden.

  5. Hypnosetherapie zur Behandlung von Burnout – Behandlungsansätze, Techniken und Therapiemethoden

    Leave a Comment

    Burnout bezeichnet eine extreme Erschöpfung im privaten oder im beruflichen Leben. Es kommt zu einer inneren Distanzierung und einer gemütsmäßigen Erschöpfung durch eine dauerhafte Überbeanspruchung. Danach folgen oft ein Leistungsabfall, sowie körperliche Beschwerden.

    Heutzutage sind fast alle sozialen Gruppen davon betroffen. Der Grund dafür kann ein Mangel an persönlicher oder berufliche Anerkennung, sowie eine pausenlose Frustration sein. Dazu gehören aber auch nicht erreichte Ziele oder übersteigerte Erwartungshaltungen an die eigene Leistung, sowie physische und zeitliche Überbelastung.

    Merkmale bei Burnout

    • Niedergeschlagenheit
    • Rückenschmerzen
    • Schuldgefühle und Versagensängste
    • körperliche Beschwerden, wie zum Beispiel: Magenkrämpfe, Kopfschmerzen, Schlafstörungen
    • Niedergeschlagenheit
    • keine Kontrolle der Umwelt
    • Hilfe wird nur schwer angenommen
    • Rückzug
    • psychische und physische Antriebsschwäche und Leistungsschwächen
    • es kommt zu keiner Erholung
    • gegenüber Mitmenschen besteht eine abweisende und zynische Grundstimmung

    In den meisten Fällen kommt es zu einer seelischen persönlichen Vulnerabilität. Der Betroffene stößt an seine körperlichen, geistigen, sowie seelischen und psychosozialen Schwachstellen und Grenzen. Schlafstörungen, Angstzustände, Konzentrationsschwäche und starke Ablenkung oder Suche nach Trost sind dabei keine Seltenheit.

    Die Phasen

    • Starker Enthusiasmus
    • die Person stagniert
    • Frustration macht sich breit
    • es treten Desinteresse und Gleichgültigkeit, sowie eine starke Apathie auf
    • Burnout

    Hypnose als Hilfe bei Burnout Patienten

    Eine Hypnosetherapie kann in jedem Fall helfen und es ist unabhängig davon, welche Phase der Burn-Out Entwicklung gerade vorliegt. Die Ansätze der Hypnosetherapie sind bei Burn-Out Patienten sehr wirksam. Meist kommt es zu einer vollständigen Heilung, sowie einer kompletten Linderung der Symptome.

    Der Klient erlernt hoch effektive Techniken für die Zentrierung und für die Entspannung. Gleichzeitig sollte eine psychotherapeutische Arbeit mit der Hypnose einhergehen. So erhält der Klient zusätzlich Stabilität und Sicherheit.

    Eine sehr tiefe Entspannung wird als Heiltrance bezeichnet und es kommt dabei zur psychischen Neuordnung durch spezielle Suggestionen mit einer starken Wirksamkeit gegen Ängste und Stress. Diese Techniken gegen Stressauslöser und Angstauslöser führen zu einem dauerhaften Erfolg durch die Hypnose.

    Belastende Selbstbezüge können vom Klienten selbst korrigiert werden. Psychische Altlasten werden entsorgt und Probleme werden praktisch und profund gelöst.

    Techniken im Rahmen einer Hypnosetherapie

    Im Rahmen der Hypnosetherapie kommt es zum Einsatz diverser Techniken, um das Problem Burn-Out zu lösen. Dafür findet eine Hypnoanalyse, bzw. eine Regression statt. Oft wird auch eine Selbsthypnose zum Erlernen angeboten. Damit erhält der Proband ein effektives Mittel zur geistigen und körperlichen Entspannung und Regeneration. Auch die Systemische Hypnotherapie hat sich in den letzten Jahrzehnten sehr bewährt. Eine weitere, besonders beliebte Hypnosetechnik bei Fällen von Burn-Out ist die Ich-Stärkung, bzw. die Ressourcenstärkung. Selbstverständlich kommen auch energetische Ansätze dabei nicht zu kurz.

    Bei der Hypnose ist es wichtig, dass kraftvolle Techniken für die Selbsthilfe vermittelt werden. Dies erfolgt oft durch eine Unterstützung mithilfe von Audiomaterial. Dieses Material kann individuell zusammengestellt werden. Der Proband erlernt die Selbsthypnose für die Selbsthilfe bei Bedarf.

  6. Hypnosetherapie bei Autoimmunerkrankungen

    Leave a Comment

    Autoimmunkrankheiten sind Krankheiten, bei denen das Immunsystem nicht gegen fremde Erreger kämpft, sondern sich aufgrund von Fehlinformationen gegen den eigenen Körper wehrt. Das kommt sehr viel häufiger vor, als die meisten nicht betroffenen Menschen glauben und ist oft sehr unangenehm oder sogar gefährlich und leider auch schwer zu behandeln.
    (mehr …)

  7. Hypnose in der Dermatologie – von Neurodermitis, Allergien & Co.

    Leave a Comment

    Psychische Faktoren beeinflussen nachweisbar das Auftreten von Allergien oder allergischen Reaktionen. Demnach forcieren negative Emotionen wie Wut, Stress, Ärger und Unruhezustände die körpereigene Histaminausschüttung. Histamine sind Botenstoffe, die allergische Reaktionen befeuern.

    Steigt die Histaminkonzentration im Blut übermäßig an, provoziert dies einen Krankheitsschub bzw. eine allergische Reaktion. Allergien lösen verschiedene Hautreaktionen wie Ekzeme, Quaddeln, Rötungen und Entzündungen aus. Eine professionelle Hypnose versetzt Körper und Geist in Entspannung und leitet einen Prozess der „organismischen Umschaltung“ ein. Dieser Vorgang sorgt dafür, dass der Organismus von einem aktivierten Zustand in einen effektiven Erholungszustand übergeht. Befinden sich das vegetative und autonome Nervensystem in einer Phase der Regeneration, sinkt die Konzentration der Stresshormone Adrenalin und Cortisol im Blutspiegel ab. Dies reduziert maßgeblich das Risiko für eine allergische Reaktionen und zugehörige Hauterkrankungen.

    Hypnose ist daher für breite Anwendungsgebiete im Bereich von Dermatologie und Allergologie geeignet.
    (mehr …)

  8. Unerfüllter Kinderwunsch bei Paaren – schwanger dank Hypnosetherapie

    Leave a Comment

    Ein unerfüllter Kinderwunsch bei Paaren ist oft auf körperliche und seelische Faktoren zurückzuführen. Laut wissenschaftlicher Statistiken bleibt der Kinderwunsch jedes achten Paares unerfüllt.
    Unterschiedliche Umwelteinflüsse, eine eingeschränkte Fruchtbarkeit oder Unfruchtbarkeit von Mann und Frau sowie psychische Blockaden gelten als eindeutige Ursachen für die ungewollte Kinderlosigkeit.
    (mehr …)