Hypnose beim Psychotherapeuten im Kampf gegen Prüfungsangst

Prüfungsangst oder ähnliche Ängste entstehen heutzutage hauptsächlich im Zusammenhang mit Studium oder Job, weil ein sehr hoher Leistungsdruck besteht. Besonders in der Vorbereitungsphase während des Lernens kann die Prüfungsangst schlimme Auswirkungen haben.

Sehr viele Studenten, Schüler oder Arbeitnehmer fühlen sich entsprechend davon belastet, denn die Prüfungsangst nimmt viel Kraft und Energie. Diese sollte hingegen besser zum Lernen, anstatt im Kampf gegen die Prüfungsangst eingesetzt werden. Es kann passieren, dass bei einer Prüfung ein richtiger Black-out vorkommt oder der Proband wird ängstlich, bzw. ihm wird schlichtweg übel und er erscheint gar nicht erst zur Prüfung.

Jeder kennt Prüfungsangst

Unterschiedlichste Arten der Prüfung, wie zum Beispiel in der Schule, im Studium oder im Job stehen damit in Verbindung. Die Prüfungsangst selbst ist es, die den wahren Erfolg verhindert. Dadurch wird der Student, Arbeitnehmer oder Schüler quasi unfähig, diese zu bestehen.

Prüfungsangst ist normalerweise jedem ein Begriff, doch diese ist weder ein Zeichen der Schwäche, noch schlichtweg ein Schicksal, dem man sich einfach hingeben muss. Jede Angst ist Teil des Lebens und tritt in der entsprechenden Situation entsprechend auf. Wenn hingegen die Angst nicht mehr im natürlichen Verhältnis zur tatsächlichen Bedrohung steht und die Nervosität überhandnimmt, wird es zum Problem.

Typische Symptome bei Prüfungsangst

Die Prüfungsangst im Job oder im Studium kann sich unterschiedlich äußern:

    • Panik
    • Angst
    • Schlaflosigkeit
    • Hilflosigkeit
    • Konzentrationsschwäche
    • Depression

Hypnose als Hilfsmittel bei Prüfungsangst

Eine Hypnose bei einem Psychotherapeuten kann der Prüfungsangst entgegenwirken. Dazu gibt es unterschiedlichste Anwendungsgebiete und Therapiemethoden. Spezielle Entspannungstechniken vermeiden Unruhe oder mangelnde Konzentrationsfähigkeit.

Ein guter Psychotherapeut unterstützt den Probanden durch folgende Therapiemethoden:

  • Autogenes Training
  • progressive Muskelentspannung
  • Yoga
  • diverse Meditationspraktiken

Mit Unterstützung des Psychotherapeuten kann der Klient der Prüfungsangst und sämtlichen negativen Gedanken entgegenwirken. Es gilt nämlich, diesen negativen Gedankenkreislauf zu durchbrechen. Es ist die Entspannung durch eine Hypnose oder ähnliche Techniken, die auch gegen einen Black-out bei Prüfungsangst hilft. Das Gehirn bekommt quasi eine Pause. Es ist überhaupt keine Schande, die Hilfe von einem Psychotherapeuten in Anspruch zu nehmen.

Vorgehensweise und Methodik

Durch den Zustand der Hypnose kann der Psychotherapeut dabei behilflich sein, den Ursprung der Angst ausfindig zu machen. So kann aus Ängsten in Mut umgewandelt werden. Dafür wird bei der Hypnose eine bequeme Position eingenommen. Der Proband gerät dabei in eine Trance.

Nun setzt die Tiefenentspannung ein und es wird eine positive Haltung eingenommen. Nach der erfolgreichen Hypnose gegen die Prüfungsangst fühlt sich der Proband mutig und gestärkt.

Anwendungsgebiete

Im Leben kommt es immer wieder zu Prüfungen, sei es in der Freizeit, in der Schule, im Studium oder im Beruf. Diesen wichtigen Moment der Prüfung gilt es in Bestform zu bestehen. Eine Portion Adrenalin ist wünschenswert, trotzdem sollte es niemals zu schlaflosen Nächten, einer zitternden Stimme, Schweißausbrüchen oder Herzrasen kommen müssen.

Dies lässt sich alles mithilfe der Hypnosebehandlung stoppen. Nach erfolgreicher Hypnosetherapie fällt auch das Lernen leichter, die Zeit für die Vorbereitung ist effektiver.