Effektive Therapien bei Burn Out

Eine Standardtherapie bei Burn Out gibt es nicht. So vielschichtig die Symptome sich beim Burn Out bemerkbar machen, so unterschiedlich sind auch die effektiven Therapien. Die Therapie muss sich ganz nach den individuellen Beschwerden und Krankheitszeichen des Betroffenen richten. Wichtig ist, bereits die ersten Anzeichen der Krankheit nicht zu ignorieren.

Je früher eine gezielte Therapie beginnt, umso effektiver und besser führt sie zum gewünschten Erfolg. Ziel jeder Burn Out Therapie ist es, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Entspannung und Belastung zu finden.

Unterschiedliche Therapieformen

Beim Burn Out Syndrom macht es durchaus Sinn, mehrere Behandlungsmethoden zu kombinieren. Dazu zählt die medikamentöse Therapie genauso wie die Psychotherapie, aber auch die Ergo- und Musiktherapie. Die effektiven Therapien des Burn Out Syndroms bestehen aus mehreren Säulen. So individuell die Beschwerden sind, so individuell ist die Behandlung und setzt sich aus der Beratung, dem Coaching, der Psychotherapie, der Anpassung des privaten Umfeldes und des Arbeitsplatzes und der Therapie der körperlichen Begleiterscheinungen durch die Fachärzte zusammen. Dazu kommt ein gutes eitmanagement und viel Bewegung. Oft kann das Burn Out Syndrom ambulant behandelt werden, bei komplexeren Krankheitsbildern ist manchmal eine stationäre Therapie durchaus sinnvoller. Wichtig bei der effektiven Therapie ist, neben den seelischen Beschwerden, auch die körperlichen Symptome zu behandeln.

Psychotherapeutische Behandlung

Am Beginn jeder psychotherapeutischen Behandlung von Burn Out steht ein ausführliches Gespräch mit dem Therapeuten, in dem geklärt wird, welche Bedingungen für die Entstehung des Burn Out Syndroms verantwortlich waren, was sie aktuell aufrecht erhält oder was zu einer weiteren Verschlimmerung des psychischen Befindens führen könnte. An den daraus gewonnen Erkenntnissen wird sich das therapeutische Vorgehen orientieren. Stehen beispielsweise die Kognitionen der Klienten im Zentrum der Therapie, wird versucht, ihre negativen kognitiven Schemata und Denkfehler zu identifizieren und zu verändern. Die verzerrten Denkabläufe werden im therapeutischen Gespräch mithilfe des sokratischen Dialogs verändert.

Die Therapie ist facettenreich

Bei der Therapie des Burn Out Syndroms ist es wichtig, die Gründe und Ursachen der Erkrankung zu analysieren. Ein Auslöser für die Erkrankung ist oft im beruflichen Umfeld zu finden. Hier muss ein Weg aufgezeigt werden, wie ein optimaler Stressabbau erfolgen kann. Seminare zur Entspannung können genauso hilfreich sein, wie beispielsweise Wege zur Lebensumstellung aufzuzeigen. Der Teufelskreis von Stress und Überforderung muss durchbrochen werden.